Selbstportrait grafisch

Willkommen…

… auf der Website von D:|SIGN Creative Concepts, mein Name ist Stefan Behringer. Sie finden hier Beiträge, die jeweils bestimmte Leistungen, Tätigkeitsbereiche oder Referenzprojekte beschreiben. Durch Auswahl einer Kategorie (rechts oben auf dieser Seite) schränken Sie die Anzahl der angezeigten Beiträge auf das jeweilige Themengebiet ein. Die einzelnen Beiträge sind bewusst textlich knapp gehalten. Zögern Sie nicht, bei Interesse einfach direkt bei mir nachzufragen.

_DSC1439

“TO THE SURFACE”

Freie Illustration

_DSC9778

“URBAN DEMENTIA” (Urbane Demenz)

Freie Illustration

website gms wangen

WEBDESIGN | GEMEINSCHAFTSSCHULE WANGEN

Die Anton-von-Gegenbaur-Schule und die Prassbergschule in Wangen im Allgäu werden künftig gemeinsam als Gemeinschaftsschule Wangen auftreten.

flyer gms wangen

FLYER | GEMEINSCHAFTSSCHULE WANGEN

Die Anton-von-Gegenbaur-Schule und die Prassbergschule in Wangen im Allgäu werden künftig gemeinsam als Gemeinschaftsschule Wangen auftreten.

14-05-06 dat logo BETA

INDIVIDUELLES ICON-DESIGN

… für eine Software zur Datenanalyse im Profi-Rennsport. Alle Icons wurden in 48, 32 und 16 Pixel erstellt.

14-04-30 Loescherschule Logo T-Shirt

LOGOENTWICKLUNG | GRUNDSCHULE IM LÖSCHER

Erster Platz beim Logo-Wettbewerb der Grundschule im Löscher, Möglingen. Umsetzung erfolgte zeitnauf Kappen und T-Shirts.

_DSC0267

“THE OBSERVER”

Beispiel einer freien Arbeit, die ausschließlich nicht-digital entstand.

wuestenrot

VORTRAGSREIHE DER WÜSTENROT FÖRDER GMBH

Die Wüstenrot Förder GmbH gab Ihrer Vortragsreihe mit der Einladung zur Jahresveranstaltung 2013 ein neues Gesicht. Das Logo für die Vortragsveranstaltungen leitet sich aus dem Logo der Konzernmutter ab und findet als Key-visual in der internen und externen Kommunikation Verwendung.

Finale Version (oben) und nicht realisierte Gestaltungsvarianten (unten)

LOGO “WANGEN PUNKTET”

Logo-Design für ein Projekt verschiedener Einzelhändler der Stadt Wangen im Allgäu. Aus einer Vielzahl von Entwürfen wurde letztlich ein Motiv mit starkem lokalem Bezug realisiert. Finale Version (oben) und nicht realisierte Gestaltungsvarianten (unten).

epplesolar

LOGO RE-DESIGN EPPLE SOLAR

Die ursprüngliche Idee ließ sich auf die neue Firmierung nur bedingt umsetzen. Die charakteristischen „Doppelstrahlen“ aus dem Begriff „Allgäu“ fehlten. Die Lösung: Ein Dreierbündel, das unabhängig von den Buchstaben platziert wird und die Firmierung logisch gliedert. Durch eine Akzentuierung der Strahlen ließ sich der Effekt noch steigern. So entstand der Eindruck, dass die Strahlen am Boden die maximale Kraft entfalten.